Abnehmen in der Stillzeit - so können Sie mühelos abnehmen!

abnehmen in der stillzeitAbnehmen in der Stillzeit - so nehmen Sie mühelos ab! Ein Kind ist das größte Geschenk, das eine Frau in ihrem Leben je erhalten kann. Jedoch entstehen meist bereits in der Schwangerschaft die ersten Ängste bezüglich der Schwangerschaftskilos und häufig drehen sich die Gedanken um das Abnehmen in der Stillzeit. In den Medien häufig propagiert durch eine in Windeseile erschlankte Heidi Klum oder Michelle Hunzinger. Mut machen den Neumüttern hingegen auch parallel andere Promidamen, die ganz offen über die Schwierigkeiten beim Abnehmen nach einer Schwangerschaft sprechen und die sozialen Medien am Abnahmeprozess teilnehmen lassen, wie jüngst Daniela Katzenberger, die in Summe auch ca. ein ¾ Jahr benötigte, inklusiver gesunder Ernährung einem ausgeglichenen Sport- und Bewegungsprogramm.

Die ersten Kilos nach der Geburt

Eine beruhigende Information bereits am Anfang kurz nach einer Geburt verliert die Mama auch bereits die ersten 6 Kilo, ohne auch nur an einem Tag das Essverhalten umgestellt zu haben. Der prompte Gewichtsverlust ergibt sich aus dem Eigengewicht des Babys in Kombination mit dem Fruchtwasser, dem Blut und der Plazenta. Die darauffolgenden Kilos verschwinden jedoch nicht so einfach. Aber tatsächlich sind ein paar eingelagerte Pfunde bei den Neumüttern auch sehr nützlich, denn der Körper benötigt etwas Fettreserven in der Zeit nach der Geburt. Insbesondere Mütter, die Stillen stellen so eine gute Nährstoffversorgung für ihr Baby sicher. Aufgrund der Nährstoffversorgung ist Müttern auch dringend von Crash Diäten abzuraten nach einer Schwangerschaft, denn der Körper lagert in den Zellen Schadstoffe ein, die durch das Stillen in den Körper des Kindes gelangen können.

Verhaltensregeln zum Abnehmen nach der Geburt

 

So wenig Stress, wie möglich für das Abnehmen in der Stillzeitabnehmen stillzeit
Um gesund abzunehmen in der Stillzeit sollten einige Verhaltensregeln eingehalten werden.
Eine Neumutti sollte sich nicht mit dem Thema stressen. Denn in der Ruhe liegt die Kraft. Man wird so dem Wohl des Kindes schlicht gerechter und erspart sich persönlich viele Enttäuschungen durch das Scheitern an zu hoch gesteckte Abnahmezielen etc.

Regelmäßige Mahlzeiten sind das A und das O zum Abnehmen in der Stillzeit
Es ist unumgänglich auf regelmäßige Mahlzeiten zu achten. Der Körper ist ansonsten bei zu starker Unregelmäßigkeit darauf programmiert Fettreserven für schlechte Zeiten zu bilden. Und das ist nun genau das, was nicht erreicht werden soll, um abzunehmen. Des Weiteren werden Heißhungerattacken vermieden.

Selber kochen, so häufig wie möglich
Neu Mamas wird dringend empfohlen so häufig wie möglich selbst zu kochen und auf Fertiggerichte oder ähnlichem zu verzichten. Es ist sinnvoll so zu verfahren, da versteckte Fette auf diese Weise vermieden werden können. Eine ausgewogene Ernährung kann so sichergestellt werden.

Stillen und Sport

 
Stillen verbrennt und unterstützt das Abnehmen
Wer in der Stillzeit abnehmen möchte, kann ca.500 kcal pro Tag zusätzlich zu sich nehmen, da der Körper während der Stillzeit erhöht Kalorien verbrennt. Es ist jedoch sinnvoll auf Mehrwertangaben der Nahrungsmittel zu achten und auf gesunde Zwischenmahlzeiten umzuwechseln. Gemüsesnacks oder Obst als Zwischenmahlzeiten sind Kalorienarm und ebenso lecker.
 
Sport  in der Stillzeit
Um wieder fit nach der Geburt zu werden, ist ein Rückbildungskurs 6 Wochen nach der Geburt ein erster Schritt, der getan werden sollte. Die Beckenbodenmuskulatur muss gekräftigt werden. Lange Spaziergänge, ein erstes Joggingprogramm oder Workouts zu Hause über das Internet. All das ist denkbar. Für Bewegung gibt es keine Ausreden.

Freiräume schaffen
Es ist des Weiteren wichtig sich Freiräume zu schaffen. Stress ist absolutes Gift in einem Abnahmeprozess. Auf die Zeit vertrauen und die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen um abzunehmen sowie Vertrauen in sich selbst, reichen vollkommen aus.

Comments are closed.