Bauch nach der Schwangerschaft - so werden Sie Ihr Bauchfett los

bauch-nach-der-schwangerschaftFür viele Frauen ist das Abnehmen nach der Geburt sehr wichtig. Das stellt sich aber oftmals um einiges schwieriger heraus, als man es gern hätte. Dabei möchte man doch fit nach der Geburt sein. Doch wie lässt sich der Bauch nach der Schwangerschaft wegkriegen? Was für Möglichkeiten gibt es? Diese grundlegende Frage soll hier beantwortet werden.

Die richtige Ernährung

Besonders wichtig zur Beseitigung des unerwünschten Bauchs nach der Schwangerschaft, ist die richtige Ernährung. Natürlich kann das als gestresste Mutter durchaus schwierig sein. Schließlich neigt man gerne zu zuckerhaltigem und fettigem Essen. Dennoch ist der Ernährungsaspekt sehr wichtig und sollte keineswegs vernachlässigt werden. Daher lieber zu Obst und Gemüse, anstatt zu Kuchen und Schokolade greifen. Das hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern ist auch gesund und verbessert auf Dauer das allgemeine Wohlbefinden.

Geduld und Bedachtsamkeit

Man sollte sich nicht zu viel auf einmal vornehmen und auf keinen Fall hungern. Wenn man zu viel Gewicht während der Stillzeit verliert, können Schadstoffe in die Milch übergehen. Das kann sich gefährlich auf das Neugeborene auswirken. Außerdem tut es einem auch nicht gut, wenn man sich zu viel vornimmt. Alles braucht seine Zeit und das Nichterreichen von gesetzten Zielen führt zu vermeidbarem Stress und dieser wiederum zum Zunehmen. Damit wäre der gewünschte Effekt dann verfehlt. Auch für das Baby ist eine gestresste Mutter definitiv nicht gut.

Homöopathische Hilfsmittel

Auch der Gang zur Apotheke kann helfen. Dabei sollte jedoch nicht das Augenmerk auf irgendwelche chemischen Appetitzügler gelegt werden. Diese schaden Mutter und Kind. Bei homöopathischen Mittel sind allerdings keine größeren Bedenken nötig. Besonders nicht, wenn man sich ausgiebig beraten lässt und Arzt oder Apotheker um Rat frägt. Dabei kann auch konkret die Frage aufgeworfen werden, wie man den Bauch nach der Schwangerschaft wieder loskriegt. Ein altbewährtes Mittel was auch helfen kann ist Tee. Dieser hat nämlich viele positive Eigenschaften. Nahezu keine Kalorien, eine Anregung des Stoffwechsels und Entschlackung des Körpers. Insgesamt gibt es eine Vielzahl von Teesorten, welche helfen können. Beispielsweise grüner oder Ingwer-Tee sind prinzipiell eine gute Wahl.

Sport wirkt Wunder

Es ist wichtig, sich zuerst das Okay des behandelnden Arztes oder einer Hebamme zu holen. Wenn das der Fall ist, kann man sich sportlichen Tätigkeiten hingeben. Jedoch sollten sanfte Sportarten gewählt werden. Tai Chi, Yoga und Schwimmen sind bei vielen Frauen beliebt. Es werden auch viele Kurse für Schwangere Frauen angeboten, gerade in größeren Städten gibt es eine große Auswahl. Beckenbodentraining ist auch äußerst hilfreich und wird vielfach praktiziert. Wegen seiner guten Auswirken auf die Bauchmuskulatur, hilft es dabei den Bauch nach der Schwangerschaft zu bewältigen. Sport allgemein ist sehr wichtig um wieder Gefallen am eigenen Körper zu finden und bringt viele Vorteile für die Gesundheit.

Sich Zeit für sich nehmenentspannung nach der schwangerschaft

Viele Mütter vergessen vollkommen sich Zeit für sich zu nehmen. Gerade bei der ersten Schwangerschaft ist das oft der Fall. Man möchte eine gute Mutter sein und hat nur Augen für das Kind. Daran ist prinzipiell auch nichts einzuwenden. Mit einer guten Planung, lässt sich jedoch ein wenig Freiraum schaffen. Selbst eine Stunde am Tag, kann sich schon sehr positiv auswirken. In dieser Zeit kann dann beispielsweise ein Bad genommen oder ein Buch gelesen werden. Das befreit den Kopf und entspannt. Etwas was jede Mutter braucht. Durch den Stressabbau wird zudem der Fettabbau begünstigt und der Bauch nach der Schwangerschaft schrumpft vielleicht auch ein wenig.

Comments are closed.